UNSERE PROJEKTE

ZUBRINGER LOGISTIK STEWA

Automatisierung gibt Ressourcen frei und verbessert Wirtschaftlichkeit

STEWA Touristik ist einer der größten Reiseveranstalter im Rhein-Main-Gebiet. Der Schwerpunkt liegt auf exklusiver Bustouristik. Ein Schlüssel zum Erfolg des in dritter Generation geführten Familienunternehmens ist die mit 25 Fahrzeugen größte Bistro-Busflotte Deutschlands. Die komfortablen Fahrzeuge, die eigens für STEWA Touristik gefertigt werden, bieten den Fahrgästen die Möglichkeit, das Boardbistro zu besuchen und sich während der Reise verwöhnen zu lassen. Um den Gästen einen möglichst entspannten Reisebeginn zu ermöglichen, betreibt STEWA Touristik einen eigenen Zubringer-Dienst. Die entsprechenden Transfers müssen geplant und überwacht werden.

  • HTML5
  • CSS3
  • PHP

Eckdaten auf einen Blick

  • Branche Bustouristik
  • Anwendung zur Routenplanung
  • Anwendung zur Transferüberwachung
  • Prozessoptimierung
  • Individualprogrammierung
  • Langfristige Kundenbeziehung

www.stewa.de

Transferüberwachung vereinfacht Vergabe von Fahraufträgen

In einem ersten Schritt entstand in der Zusammenarbeit mit TELUTION eine webbasierte Anwendung, mit deren Hilfe die Disponenten Fahraufträge an interne Fahrer und externe Taxipartner vergeben können. Alle aktuellen Fahraufträge werden übersichtlich dargestellt und lassen sich filtern und durchsuchen.

Der Disponent kann sie einzelnen Fahrern zuweisen und erkennt anhand des Status‘, ob der Fahrer den Auftrag bestätigt oder abgelehnt hat. So weiß er, ob er ggfs. nochmal tätig werden und den Auftrag einem anderen Fahrer zuweisen muss. Gleiches gilt für sich ändernde Fahraufträge. Über einen speziellen Status kenntlich gemacht, können diese Aufträge als Update erneut an die Fahrer versendet werden.

Der Fahrer erhält und bestätigt die Fahraufträge über eine androidbasierte Smartphone App. In der Anwendung kann er die Liste seiner anstehenden Aufträge einsehen und innerhalb eines Auftrages finden sich Infos zu den einzelnen Zustiegen und den Gästen, die dort abzuholen sind. Über neue Aufträge oder Aktualisierungen wird der Fahrer über eine Push-Benachrichtigung auf seinem Smartphone informiert.

Routenplanung verbessert Wirtschaftlichkeit des Haustürservice

In einem zweiten Schritt entwickelte TELUTION für STEWA eine automatisierte Routenplanung. Die Anwendung berechnet unter Berücksichtigung bestimmter Rahmenbedingungen wie Fahrerverfügbarkeit, Fahrzeuggröße und Vorgaben zum Verhältnis Wirtschaftlichkeit zu Kundenkomfort die finanziell günstigste Kombination von Transfers einer Planung.

Der Disponent fasst zunächst verschiedene Reisen eines Datums zu einer Planung zusammen. Dann fügt er der Planung Routenpunkte hinzu, an denen die Zubringer dem Hauptbus Ihre Gäste übergeben dürfen. Im Anschluss ermittelt die Software automatisch die Zuordnung der Gäste-Standorte (Zustieg) zu den Routenpunkten und berechnet für alle Zustiege der Planung eine optimale Routenkombination inklusive Vorschläge für die Fahrer oder Partner, deren Einsatz am wirtschaftlichsten ist.

Die Daten für die Planung kommen via Schnittstelle aus dem ERP, wohin die geplanten Routen zur weiteren Verarbeitung auch wieder zurückgegeben werden. Trotz der umfangreichen Automatismen bleibt das manuelle Überplanen durch den Disponenten möglich – zum Beispiel bei Ausfällen oder Verspätungen.

Das sagt der Kunde

„Durch die Transferüberwachung läuft die Vergabe unserer Fahraufträge deutlich reibungsloser. Auch die Fahrer profitieren von den strukturierten Abläufen und akzeptieren die App sehr gerne. Die Automatisierung der Routenplanung erleichtert unseren Disponenten ebenfalls die tägliche Arbeit und verbessert die Wirtschaftlichkeit der Routenplanung enorm. Gleichzeitig bleiben wir mit den manuellen Anpassungsmöglichkeiten flexibel, um Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit ins Gleichgewicht bringen zu können.“ 

Peter Stenger, Geschäftsführer Stewa Touristik